Pressemitteilung zum ersten VUT-West-Labelforum am 03.06.2016

Am 3. Juni fand erstmalig das VUT-West-Labelforum im Düsseldorfer Stahlwerk statt – eine Reihe, die Plattenfirmen in Nordrhein-Westfalen eine Bühne bieten möchte, um sich und ihre Künstler_Innen einen Abend lang vorzustellen.
Den Anfang machten This Charming Man Records aus Münster, die ihre Bands Oracles und White Wine auftreten ließen.
Zwei Bands von denen wir sicherlich in Zukunft noch mehr hören werden.
Präsentiert wurde die Veranstaltung von Byte FM und dem Kulturamt Düsseldorf.
Neben geladenen Gästen aus Musikindustrie und Presse waren Fans beider Bands vor Ort, die den Abend zu einem sehr gelungenen Event machten.
Das nächste VUT-West-Labelforum findet am 2. September 2016 statt. Co-Präsentator des Abends wird dann das Label Wolverine Records aus Duisburg sein.

Die Infos hierzu werden in Kürze bekannt gegeben.

VUT-West-Labelforum am 03.06.2016

VUT-West-Labelforum am 03.06.2016

VUT-West-Labelforum am 03.06.2016

VUT-West-Labelforum am 03.06.2016

Die Band White Wine beim VUT-West-Labelforum

Die Band White Wine beim VUT-West-Labelforum

Die Band Orcales beim VUT-West-Labelforum

Die Band Orcales beim VUT-West-Labelforum

 

VUT-West-Labelforum #1 mit This Charming Man Records

Allgemeine Info
Gemeinsam mit dem Kulturamt Düsseldorf ruft der VUT-West das Labelforum ins Leben. Wie der Name schon andeutet, sollen Plattenfirmen aus NRW ein Forum bekommen, sich selbst und vorallem ihre Künstler_innen vorzustellen.
Ein Abend steht dabei ganz im Zeichen eines oder mehrerer Labels. Der Eintritt soll so gering wie möglich gehalten werden.
Wir freuen uns außerordentlich, dass This Charming Man aus Münster den Anfang machen und die Labelforum-Premiere kuratieren. Und noch mehr freuen wir uns darüber, welche Schmankerl wir zu erwarten haben!

Wann:
03.06.2016

Einlass/Beginn:
20:00/21:00

Wo:
Komplex ehemals Stahlwerk
Club 134
Ronsdorferstr. 134, Düsseldorf

Wieviel:
VVK: 10 € (zzgl. Gebühren) über Eventim.de und an allen bekannten VVK-Stellen
AK: 15 €

Fragen an:
schulz@vut.de

This Charming Man
Eigentlich gibt es ja fast nichts mehr über dieses Label zu erzählen. Mit der Veröffentlichung von Bands wie Kadavar, Die Nerven, Messer oder Karies haben sich This Charming Man aus Münster fast schon selbst ein Denkmal gesetzt und wohl auch zur Renaissance qualitativer deutsch-sprachiger Musik beigetragen.
www.thischarmingmanrecords.com

Ωracles
Oracles-Band
Mit ihrem aktuellen, taufrischen, neuen Signing Ωracles stellen TCM einmal mehr ihr Näschen für feine Musik unter Beweis.
Ihre EP „Stanford Torus“ erschien bei Clouds Hill und katapultierte die Band direkt in den Fokus einiger wichtiger Meinungsmacher:
‘Our new favourite psyche pop band’ (The Quietus)
‘They’re shit-hot!’ (Pete Doherty)
‘Buzz Band Of The Week’ (NME)
Headliner- und Support-Touren (u.a. für Libertines & Allah-Las) sowie diverse Festivalauftritte beim Reeperbahn Festival, c/o Pop, Dockville, Immergut, Maifeld Derby, Puls Festival, Way Back When, Appletree Garden, CMJ (New York), SXSW (Austin, TX) und The Great Escape (Brighton, UK) folgten.
Ihr lang erwartetes Debut „Bedroom Eyes“ erscheint im Mai 2016 über This Charming Man. Das Labelforum wird somit eine der ersten Gelegenheiten sein, das neue Material live zu hören! Wenn das nichts ist!
www.oraclesparadise.com

White Wine
White Wine_Band
Den Abend eröffnen White Wine aus Leipzig – ihr Sound ist so erfrischend undefinierbar! In jedem Fall angucken! White Wine sind Joe Haege (31 Knots / Tu Fawning / Menomena), Fritz Brückner (der Aufnahme-Guru der Warm Graves Platte) und Christian Kühr (Zentralheizung Of Death) aus Leipzig.
Das vom Duo zum Trio gewachsene Klein-Ensemble klingt wie eine ganze Brechtsche Theateraufführung – es rasselt und klimpert an allen Ecken und Enden.
Haege ist ein etwas wahnsinniger Chansonnier, der spooky 20er Jahre-Zirkusdirektor, der etwas entrückt aber stets zur rechten Zeit die richtigen Töne anstimmt. Die Atmosphäre, die geschaffen wird, ist durchweg düster und beklemmend, subtil bedrohlich ohne brutal zu sein.
Und was ist es nun, was die drei da machen? Verrückter Kammer-Pop oder Cabaret-Noir-Indie? Am besten kommt und hört selbst!
www.whitewinemusic.com

VUT-West-Seminarreihe: „Vergütungen von Spotify, YouTube & Co. – Wichtige Einnahmequelle oder Schall und Rauch? Tipps für Musikschaffende & Bands“

Tobias Wirz, iMusician Quelle: iMusician

Tobias Wirz, iMusician
Quelle: iMusician

Die Regionalgruppe West des Verbands unabhängiger Musikunternehmen und die Landeshauptstadt Düsseldorf laden alle Interessierten herzlich ein zum Workshop:

„Vergütungen von Spotify, YouTube & Co. – Wichtige Einnahmequelle oder Schall und Rauch? Tipps für Musikschaffende & Bands“

Termin: Mittwoch, 18.05.2016, Beginn 19:00 Uhr / Einlass ab 18:30 Uhr
Ort: Gewächshaus Düsseldorf, Mindener Strasse 30, 40227 Düsseldorf (über „Franz Busch“)
Referent: Tobias Wirz (Gründer und Geschäftsführer von iMusician)

Kanäle wie YouTube und Spotify werden gerade für junge Künstler_innen als Selbstvermarktungsinstrument immer wichtiger. Um so mehr freuen sich der VUT-West und die Landeshauptstadt Düsseldorf mit Tobias Wirz einen Referenten gewonnen zu haben, der aus Sicht der Musikschaffenden diese Plattformen erklären kann.
Fragen wie „Was sollte ich tun?“ und vorallem, „Was kann ich tun?“, damit man als Musiker_in diese Kanäle für eigene Zwecke effektiv nutzen kann, stehen dabei im Vordergrund. Wie funktioniert die Monetarisierung über diese Plattformen und mit welchen Vergütungen kann man rechnen bzw. ist es überhaupt möglich, feste Summe zu berechnen? Was sind die Vor- und Nachteile solcher Portale?
Diese und weitere Punkte rund um das Thema sollen am Mittwoch, 18.05.2016 erläutert werden.
Tobias Wirz aus Zürich, an der Jazzschule St.Gallen ausgebildeter Bassist, war Inhaber eines Elektroniklabels in den goldenen Jahren der Vinyl-Maxisingle. In den letzten Jahren ist dieser Markt für gut bezahlte Remixe und hohe Vinylverkäufe nahezu vollständig kollabiert und im Zuge des immer schwieriger werdenden Umfelds suchte und fand er den Ausweg, indem er mit seinem Labelkollegen Shigs Amemiya den digitalen Musikvertrieb iMusician gründete.

Alle, die sich für die Seminarreihe interessieren, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Der VUT West bittet Interessenten_innen, sich bis spätestens 16. Mai 2016 kurz via E-Mail unter schulz@vut.de anzumelden.

Im Anschluss ist wie immer Zeit für Fragen und Diskussionen.

Pressemitteilung Mai 2016

Pressemeldung zur VUT-West-Mitgliederversammlung

Der neue Regionalgruppensprecherrat (v.l.n.r.): Henry Storch (Unique Records), Klaus Litzinger (KL Music), Frank Kühl (Tinseltown Music Productions) und Arnd Sünner (M!music Musikproduktion) Fotoquelle: VUT-West

Der neue Regionalgruppensprecherrat (v.l.n.r.): Henry Storch (Unique Records), Klaus Litzinger (KL Music), Frank Kühl (Tinseltown Music Productions) und Arnd Sünner (M!music Musikproduktion)
Fotoquelle: VUT-West

Am 14. April 2016 fand die Mitgliederversammlung des VUT-West im Stahlwerk in Düsseldorf statt. Nach ausführlichen Berichten der Arbeit der vergangenen 3 Jahre gab es einen Ausblick auf neue Projekte.
Im Mittelpunkt steht neben der politischen und mitgliederbetreuenden Arbeit das VUT-West-Labelforum, welches am 3. Juni mit This Charming Man Records Premiere im Stahlwerk, Düsseldorf feiert.
Ein weiteres VUT-West-In-Team, bei denen Mitgliedsunternehmen ihre Türen öffnen, den Auftakt hierzu gaben die Music Making People aus Düsseldorf, findet noch dieses Jahr statt.
Den einstimmig neu gewählten und um ein Mitglied erweiterten Regionalsprecherrat bilden Frank Kühl (Tinseltown Music Productions), Klaus Litzinger (KL Music), Henry Storch (Unique Records) und Arnd Sünner (M!music Musikproduktion).
Regionalgruppensprecher Frank Kühl fasst zusammen: „Vielen Dank an Ina Schulz für die Unterstützung der VUT-West-Projekte und für das Vertrauen der Mitglieder. Nun möchten und dürfen wir noch mehr Gas geben, mit Unterstützung der Stadt Düsseldorf sind die Weichen gestellt. Wir freuen uns auf die ehrenamtliche Arbeit“.

VUT West Seminarreihe: „Musikverlage – Was tun sie, was sollten sie tun, was müssen sie tun? Tipps für Musikschaffende & Bands“

Die Regionalgruppe West des Verbands unabhängiger Musikunternehmen und die Landeshauptstadt Düsseldorf laden alle Interessierten herzlich ein zum Workshop:

„Musikverlage – Was tun sie, was sollten sie tun, was müssen sie tun? Tipps für Musikschaffende & Bands“

Termin: Mittwoch, 24.02.2016, Beginn 19:00 Uhr / Einlass ab 18:30 Uhr
Ort: Gewächshaus Düsseldorf, Mindener Strasse 30, 40227 Düsseldorf
Referent: Frank Kühl (Tinseltown Music Productions)

Nach einer kurzen Einführung bezüglich der administrativen Aufgaben eines Musikverlags beschäftigt sich das Seminar mit dem Aspekt, wie und ob auch in Zukunft Verlagsengagement in Bereichen wie Promotion und Labelarbeit rentabel ist. Gerade in Zeiten, in denen Einnahmen aus den mechanischen Vervielfältigungsrechten wegbrechen und neue Verteilungspläne ihre Auswirkungen bei den Investitionen zum Artist Development hinterlassen, müssen Businesspläne im Verlagsbereich überdacht werden. Dabei werden auch von der Politik geforderte Verkürzungen der gesetzlichen Schutzfristen diskutiert.
Weiterhin wird am Mittwoch, 24.02.2016 die Bedeutung von Subverlagen erläutert. Der Referent Frank Kühl, selbst lange Zeit Verleger, erläutert zudem, was eine Edition ist und beleuchtet Vor- und Nachteile im Vergleich zum Musikverlag.
Schließlich wird skizzenhaft ein Finanzplan hinsichtlich des Direktinkassos und der Stellenwert von Synchronisationserlösen bei einem Musikverlag erläutert werden.

Alle, die sich für die Seminarreihe interessieren, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Der VUT West bittet Interessenten_innen, sich bis spätestens 22. Februar kurz via E-Mail unter schulz@vut.de anzumelden.

Im Anschluss ist wie immer Zeit für Fragen und Diskussionen.

Pressemitteilung Februar 2016

 

VUT West Seminarreihe: „Lizenzen, Prozente und schnelles Geld? Faire Verträge für Künstler? Tipps für Musikschaffende & Bands“

Der Verband unabhängiger Musikunternehmen und die Landeshauptstadt Düsseldorf laden alle Interessierten herzlich ein zum Workshop:

„Lizenzen, Prozente und schnelles Geld? Faire Verträge für Künstler _innen? Tipps für Musikschaffende & Bands“

Termin: Donnerstag, 10.12.2015, 19:00 Uhr
Ort: Gewächshaus Düsseldorf, Mindener Strasse 30, 40227 Düsseldorf
Referentin: Beate Wolff (Anwältin für Medienrecht)

Was genau ist ein Bandübernahmevertrag? Was müssen Plattenfirmen, Verlage, aber auch Künstler_innen beim Aufsetzen eines Vertrages beachten? Was sind derzeit gängige Prozentsätze bei Albumverkäufen? Welche Tabus gibt es?
Diese und weitere Fragen sollen am Donnerstag, 10.12.2015 beantwortet werden. Frau Beate Wolff, die als Anwältin für Medienrecht seit Jahren im Bereich der Kreativ-, Entertainment-, Medien- und Internetbranche aktiv ist, steht den Seminarteilnehmern_innen Rede und Antwort und erläutert den oft undurchsichtigen Vertragsdschungel.
Zu Beginn werden Christiane Knoll und Michael Dimitrov das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt Düsseldorf vorstellen, welches seit Anfang September als Ansprechpartner für alle Kreativunternehmer_innen Düsseldorfs fungiert.

Im Anschluss ist wie immer Zeit für Fragen und Diskussionen.

Jeder, der sich für die Seminarreihe interessiert, ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Der VUT West bittet Interessenten_innen, sich bis spätestens zum 08. Dezember kurz via E-Mail unter schulz@vut.de anzumelden.

Pressemitteilung_Dez_2015

VUT-West „InTeam“

Liebe Mitglieder und Freunde des VUT,

hiermit laden wir euch und eure Geschäftspartner ganz herzlich zu einem VUT-West Get-Together ein.
Neben ein paar Häppchen und Getränken werden 2 Bands für den musikalischen Appetit aufkommen.

Wann:          Donnerstag, 17.09.2015, ab 19:00 Uhr
Wo:               Music Making People, Graf-Adolf-Straße 16, 40212 Düsseldorf (Tram-Haltestelle: Berliner Allee)

Bitte sagt uns unter schulz@vut.de bis zum 15. September Bescheid, ob ihr dabei seid und ob ihr in Begleitung kommt.

Wir freuen uns auf euch!

************************************
Live Programm

VUT-West introduces:

Palace Fever (Solingen, GER) – Stagetime: 19:30
Palace Fever aus Solingen spielen fast durchweg Material aus Julian Müllers Feder – knarzig-eingängige Songs zwischen Folk, Beat und Country. Dazu gibt es reichlich Twang, klischeebefreiten Rock’n’Roll und lupenreinen Pop! Ursprünglich als Solo-Projekt geplant, wurde aus Palace Fever schnell eine waschechte Band und aus den anfänglichen Songs schnell ein amtliches Album – „Palace Fever Sing About Love, Lunatics & Spaceships“ erscheint am 25. September 2015. Mittlerweile durfte die Band bereits Künstler wie Ron Sexsmith, Rhonda oder Imagine Dragons supporten. Im Oktober eröffnen sie für The Sonics. Da geht was! Freut euch also auf diese besondere Show im kleinen Rahmen!

Venom Is Bliss (Köln, GER) – Stagetime: 20:15
Venom Is Bliss sind 5 junge Musiker aus Köln. Der Sound der Band definiert sich durch einen atmosphärischen und dennoch tanzbaren Sound, knackige Beats und eingängige Melodien, irgendwo zwischen Electro und Pop. Seit Mitte 2013 hat die Band bereits ein Album und eine EP, so wie 3 Musikvideos in Eigenregie produziert und veröffentlicht, war als Support Act für Künstler wie Claire, Hundreds, Kensington oder David Pfeffer in ganz Deutschland unterwegs und gastierte auf renommierten Festivals wie dem Fusion Festival in Lärz. Das neue Album konnte die Band mit Hilfe der Fans über ein 3-wöchiges Crowdfunding finanzieren und Mitte 2015 in Düsseldorf produzieren. Wenn euch Venom Is Bliss nicht damit schon als fleißigste Band überzeugt haben, tun sie es spätestens mit ihren Live-Qualitäten! Seid gespannt!